September / Oktober - Südtirol

     


 

   30. Sept. - 05. Okt. 2009             ( Südtirol )     Bruneck, Campitello, Seis
                                                                              ( Tirol )           Fulpmes, Hopfgarten          


aufgrund der perfekten Wetterlage verbrachten wir einige Tage in Südtirol, und erkundeten neue Fluggebiete
unser erstes Ziel war der Kronplatz bei Bruneck


hier oben auf dem Gipfel des Kronplatzes, hat man einen wunderbaren Rundumblick in die Südtiroler Alpen
unter der “Concordia-Glocke” gibt es ein Panorama, auf dem alle Berge  bezeichnet sind




Blick auf Bruneck
rechts am Bildrand schauen wir in das Ahrntal, Richtung Sand in Taufers


am Startplatz;
hier trafen wir uns mit Christian, Robert, Marc, Moni
und noch einigen anderen bekannten Gesichtern aus Kössen
 

unter den Augen zahlreicher Flieger und Wanderer, eröffnete Christian den “Reigen”
und versuchte als erster sein Glück in der Thermik




unter uns, der große Parkplatz, direkt dahinter, der Landeplatz

  
gut gelandet,
unser Übernachtungsplatz, auf dem Parkplatz direkt am Landeplatz, mit Blick auf den Kronplatz


und weiter ging die Reise in die Dolomiten nach Campitello,
bei Canazei, wo wir mit einer Großkabinenbahn  auf die Col Rodella fuhren

   


Nordwind;
das verheißt an der Col Rodella nichts Gutes
dennoch, der Wind war zum Glück nicht so stark und wir starteten erst am späten Nachmittag,
wo es dann noch deutlich ruhiger wurde


beeindruckend sind die Flüge zwischen den gigantischen Felsmassiven auf jeden Fall


dieser Fliegerkollege brachte voller Stolz “Schnee von der Marmolada”
( über 3.000 Höhenmeter, siehe Pfeil )
auf der er Top-Gelandet war und dann wieder hier oben auf der Col Rodella einlandete
 




      
damit beendeten wir unseren Abenteuerflug in den Dolomiten,
übernachtet haben wir bei Wolkenstein auf der Plan de Gralba und fuhren am nächsten Morgen weiter zur Seiser Alm



nichts ahnend, gerieten wir auf der Alm in den Viehabtrieb,
was jedoch den Vorteil hatte, dass die Fahrt  mit der Bergbahn wegen der vielen Schaulustigen vergünstigt war

   

   


nun ging es weiter ins Stubai
hier, am Kreuzjoch, gibt es den Landeplatz offensichtlich nur im Winter, gut, dass wir unseren eigenen Windsack dabei hatten, kurzerhand erklärten wir die Wiese zwischen dem Acker und dem Parkplatz zu unserem Landeplatz
 




   


letzte Station, kurz vor der Heimreise, machten wir noch einen Abstecher
nach Hopfgarten um von der Hohen Salve zu fliegen
 





“Punktlandung” direkt neben einer Kuh !!!     Das Tier störte sich überhaupt nicht daran

 





 

Nach oben