Dezember - Kühtai

     


 

   18. - 20. Dezember 2014      ( Tirol )      Schifahren im Kühtai       



Tag 1     Donnerstag  18.12.2014

wir eröffnen unsere Schisaison 2014 / 15 und fahren am Nachmittag ins "Kühtai"
doch zuvor noch ein bisserl Arbeit, ab in den Schikeller, Heißwachs auf die Bretter aufgetragen
und mit der Klinge wieder abgezogen



dann noch mit der Bürste poliert und so muss es dann ausschauen, ein schöner, glatter Belag


 



was für ein Luxus, im Gegensatz zu unserem Sprinter, wo wir die Schier hinten, außen
anbringen mussten, können wir unsere Wintersportgeräte jetzt im Innenraum verstauen
wo sie gegen Schmutz und Nässe geschützt sind

schnell noch etwas Frischwasser aufgefüllt . . .
. . . und dann kann die Reise auch schon beginnen !

Ankunft am Donnerstagabend auf 2.020m, es liegt tatsächlich Schnee, die Temperatur ist bei +2°
aber es regnet und das fast die ganze Nacht lang

 


Tag 2     Freitag  19.12.2014

der Wetterbericht hat nicht gelogen,
man glaubt es kaum, wir wachen auf und haben strahlend blauen Himmel und die Sonne geht auf




also los geht's, wir schnallen unsere Schi an und genießen auf nahezu leeren Pisten unseren ersten Schitag
in dieser Saison. Nun ja, die Schneebedingungen sind nach dem Regen nicht die besten, aber oben auf
etwas über 2.500m gibt es einen schönen Powder



in der Frühe landet ein Hubschrauber fast neben uns auf dem Parkplatz und wie sich später zeigt,
machte die Besatzung offensichtlich Übungen für Lawinensprengungen.
Später kam sogar noch ein zweiter Heli dazu, mit dem trainierten sie noch Bergung am Seil


auf dem Bild schlecht zu erkennen, aber unter dem Hubschrauber hingen zwei Bergretter
am langen Seil, die immer wieder oben abgesetzt wurden, dann wieder aufgenommen- und
zum Parkplatz geflogen wurden



                  dieses herrliche Abendrot ließ uns auf einen schönen Samstag hoffen


Tag 3     Samstag  20.12.2014

und tatsächlich, nach einer stürmischen Nacht mit heftigen Windböen, in der es sogar ein paar Zentimeter
Neuschnee gab, erwachten wir wieder bei strahlend blauem Himmel, Sonnenschein und Temperaturen unter
dem Gefrierpunkt ( -3,2°)

 
wir schwingen uns noch einmal auf die Schi und müssen schnell feststellen, dass heute Samstag ist,
die ersten Urlauber kommen und viele Tagesgäste überfluten die Berge. Da hier, bedingt durch den wenigen
Schnee noch nicht alle Pisten und Lifte geöffnet sind, wird es schnell voll und wir beschließen unseren
wunderschönen Kurzurlaub zu beenden, packen in aller Ruhe ein und fahren nach Hause

unterwegs entdecken wir eine Tankstelle mit folgendem Dieselpreis:

wer hätte das gedacht, dass es so etwas noch mal geben würde !?

 





 

Nach oben