Juni - Hessen

     


 

         01. - 05. Juni  2016         ( Hessen )           kleine Hessenreise



Tag 1 Vormittag Nachmittag Nacht Stellplatz
Mittwoch  01.06.2016   16°    18°   17°   0,- €

natürlich würden wir die 500 km nach Frankfurt auch in einem Rutsch schaffen, kann man machen, muss man aber nicht machen und so entscheiden wir uns, schon am Mittwochnachmittag loszufahren und einen gemütlichen Zwischenstopp in Schlüsselfeld einzulegen. Hier gibt es einen schönen, kleinen, ruhigen Parkplatz in der Aschbacher Straße direkt an einem der Stadttore, der als Wohnmobilstellplatz ausgewiesen ist





die Fahrt hierher verläuft recht gut und wir bekommen glücklicherweise recht wenig von dem vorhergesagten Regen ab, jedoch einige Kilometer vor Schlüsselfeld, laufen wir auf einen überbreiten Schwertransporter auf, der auf der zweispurigen Strecke nicht überholt werden kann. Gut, wenn man Urlaub- und es nicht eilig hat. Obwohl der Fahrer nicht zimperlich ist und teilweise mit über 90 km/h fährt


 


Tag 2 Vormittag Nachmittag Nacht Stellplatz

Donnerstag  02.06.2016
  17°   21°   20°   0,- €

früh morgens fahren wir weiter und erreichen am Vormittag Frankfurt.
Hier geht es gleich mal in's Nordwestzentrum zum bummeln und shoppen


   

   
 


Tag 3 Vormittag Nachmittag Nacht Stellplatz

Freitag  03.06.2016
  15°    16°   15°   0,- €

der Himmel ist bedeckt, die Temperaturen liegen mit 15° nicht gerade im sommerlichen Bereich, wir haben noch keine konkreten Pläne für heute, mal sehen, was der Tag noch bringt


mit einem Wort, es wird ein "Gammeltag", das Wetter bleibt durchwachsen, der Himmel bleibt bedeckt und zwischendurch regnet es immer wieder einmal. Da bleiben nur kurze Spaziergänge in der Gegend, Kreuzworträsel lösen und TV gucken

 


Tag 4 Vormittag Nachmittag Nacht Stellplatz

Samstag  04.06.2016
   17°     22°   18°   0,- €


wir beginnen den Tag mit einem leckeren Brunch

   



am frühen Nachmittag dann noch etwas Chillen, ehe wir dann am späten Nachmittag aufbrechen und nach Seligenstadt fahren

 


wir parken direkt an der Fähre mit Blick auf den Main

   



                                                                                                                                             (Quelle  Google Earth)

unsere Einladung ist in der Nähe des Mains, direkt neben dem Klostergarten
wir nutzen unsere frühe Ankunft und schauen uns den Klostergarten mit dem Apothekergarten an





   




   



neben dem großen, sehr ordentlich angelegten Klostergarten, befindet sich der "Apothekergarten"
hier sind alle möglichen Kräuter mit ihren entsprechenden Wirkungen beschildert

   

   



anschließend begeben wir uns zu der Geburtstagsfeier, die bis spät in die Nacht andauert
 


Tag 5 Vormittag Nachmittag Nacht Stellplatz

Sonntag  05.06.2016
  17°     18°   18°   0,- €


jaja, die Gläubigen
es ist Sonntag 06:00 Uhr eigentlich eine wunderbare Zeit zum schlafen, doch wir stehen ja direkt neben dem Kloster und dessen Kirche und plötzlich ging der "Wecker" an, volles Geläut mit allen vorhandenen Glocken und das bestimmt 15 Minuten lang


Nebel liegt über dem Main, jetzt sind wir sowieso wach und so entscheiden wir uns zu dem frühen Aufbruch, machen uns fertig und fahren los. Frühstück nahmen wir denn etwas später auf einem Autobahnparkplatz ein



die Fahrt verläuft unspektakulär, die Straße ist herrlich leer, später lichtet sich auch hier der Nebel und die Sonne kommt sogar mal kurz zum Vorschein, ehe wir dann in Höhe Rosenheim in einen wolkenbruchartigen Schauer geraten, Höchstgeschwindigkeit um die 50 km/h, Scheibenwischer auf zweiter Stufe und trotzdem fast keine Sicht. Zum Glück ist der Schauer nur relativ kurz und wir erreichen dann am frühen Nachmittag unser zu Hause

 




 

Nach oben